fbpx

Fahndung: Säureanschlag auf Pferd bei Hamburg

0

In Hamburg-Nierendorf, Sachsensteig, ist ein Pferd Ende November mit Säure übergossen worden. Die Tatzeit beziffert die zuständige Polizei Hamburg zwischen 22. November 2020 17:30 Uhr und 25. November 2020, 12:00 Uhr. Dabei hielt sich das Pferd in einem offenen Stall (Anm. d Red. vermutlich „Offenstall“) mit zugehöriger Koppel auf. Beide Bereiche waren durch einen Zaun gesichert. Durch den Anschlag zog sich das zutrauliche Pferd Verletzungen im Bereich der Augen sowie der Rückenlage zu.

Polizei sucht Zeugen

Die Koppel findet sich laut Polizei im Ohmoor, nahe der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein. Auch Unbefugte hätten sich jederzeit Zutritt verschaffen können. Nun bitten die Ermittler der Polizei Hamburg um Hinweise von Zeugen: Wer hat etwas in der Tatzeit von 22. November 17:30 Uhr bis 25. November 2020, 12 Uhr, gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789  entgegen. Außerdem können sich Zeugen bei einer Polizeidienststelle melden.

Vorbeugende Tipps gegen Tierquäler

Quelle: Polizei Hamburg

Comments are closed.



Scroll Up