fbpx

Corona-Förderprogramm für Vereine

0

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt möchte gemeinnützige Organisationen in der Corona-Krise unterstützen. Deshalb bietet sie das Corona-Förderprogramm „Gemeinsam Wirken in Zeiten von Corona“ an. Auch Pferdesportvereine und Reitvereine können sich bewerben und finanzielle Unterstützung bekommen. Insgesamt stehen Fördermittel von 23 Millionen Euro zur Verfügung. Die Bundesstiftung vergibt sie nach Antrag noch im Jahr 2020. Die Bewerbungsfrist endet daher bereits am 1. November 2020. 

Diese Projekte werden gefördert:

  • Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung
  • Digitalisierung der Vereinsarbeit
  • Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen

Ein neuer Laptop, ein Beamer für das Reiterstübchen, eine Soundanlage in der Reithalle oder eine neu überarbeitete Website – die Möglichkeiten sind groß. Projekte unter 5.000 Euro werden zu 90 Prozent gefördert, sodass nur 10% aus eigenen Mitteln zu erbringen sind. Projekte ab 5.000 Euro sind mit 80% förderfähig. Ein Projekt fördert die Stiftung mit jeweils bis zu 100.000 Euro.

Dafür können Vereine das Geld einsetzen:

  • Sachausgaben (z.B. Hard- oder Software)
  • projektbezogene Personalkosten (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung)
  • projektbezogene Honorarkosten (z.B. Programmierung oder Deisgn)
  • begleitende Beratung, Qualifizierung und Coaching (z.B. für die Einführung neuer Software)
  • Verwaltungskostenpauschale (z.B. Mietnebenkosten, oder Büromaterial)

Ab sofort können Vereine ihre Anträge für das Corona-Förderprogramm stellen. Die Frist endet am 1. November 2020, da sie die Mittel noch in diesem Jahr ausgeben müssen.

Mehr Infos

 

Comments are closed.



Scroll Up