Stallhelfer – Einfach Misten

0

Mist einzusammeln steht bei einem Pferdebetrieb auf der Tagesordnung. Meist wird dazu ein Mistboy als Stallhelfer eingesetzt. Zwei etwas andere Modelle hat sich Pferdebetrieb einmal in der Praxis angeschaut.

easy mistboy, stallhelfer, gewa gelle

Foto; Kai Schwarze Easy-Mistboy

 

 

 

mistboy easy, pferdebetrieb

Easy-Mistboy

Der Easy-Mistboy von Gewa-Gelle wirkt auf den ersten Blick ein wenig merkwürdig, denn das Modell ist nicht mit einem klassischen Griff ausgestattet, sondern verfügt über einen Griff mit Unterarmstütze, wie man ihn von Krücken, genauer gesagt von Unterarmgehhilfen, kennt. Dadurch wird der Unterarm zu einer praktischen Stütze und der Easy-Mistboy kann im Vergleich zu üblichen Modellen einfacher angehoben und beim Entleeren mit einem Arm geführt werden. Klassische Mistboys hebt man entweder aus dem Handgelenk oder mit zwei Händen. Wird nur eine Hand genutzt, drehen sich herkömmliche Mistboys beim Anheben oft weg, sodass man sie nur schwer entleeren kann und die zweite Hand zum Stabilisieren benötigt. Beim Easy-Mistboy ist das anders: Wie der Praxistest zeigte, kann das Modell von Gewa-Gelle dank der Fixierung am Unterarm einhändig gehoben und geleert werden. Der Easy-Mistboy wird im Handel für rund 30 Euro angeboten.
Fazit: Wer sich die Arbeit des Ausmistens ein wenig leichter machen möchte, dem ist der Easy-Mistboy von Gewa-Gelle eine gute Hilfe. Dank Unterarmstütze lässt er sich leicht heben und sicher führen.

 

Eco-Mistboy
„Ui, der ist ja leicht“, so der erste Kommentar unserer Tester zum zweiten Mistboy aus dem Hause Gewa-Gelle, den wir uns in diesem Mini-Praxistest angeschaut haben. Der Eco-Mistboy schaut auf den ersten Blick wie die meisten anderen Mistsammler auf den Markt aus. Der Unterschied liegt in dem verlängerten Griff. Durch diesen ist der Mistboy auch voll beladen immer ausbalanciert und die gerade mühsam in der Reithalle eingesammelten Pferdeäpfel können nicht herausfallen. Während man bei anderen Anbietern die volle Schaufel mühsam schräg halten muss, fasst man den Griff des Eco-Mistboy einfach etwas weiter vorne an. Das kostet deutlich weniger Kraft und erhöht so sicherlich auch die Bereitschaft, die Hinterlassenschaften der Pferde zu beseitigen. Die großgewachsenen Tester stellten zudem fest, dass der Stiel des Eco-Mistboy deutlich länger ist als bei Standard-Schaufeln. Gleichzeitig ist er deutlich leichter als die großen Varianten anderer Anbieter.

Fazit: Durch die Kombination von Holz und Kunststoff ist der Eco-Mistboy angenehm leicht. Der perfekt ausbalancierte Griff schont Muskeln und Nerven.

Antworten

Scroll Up