Kubota M4072: Komfortabler Arbeitsplatz

0

Kleintraktoren sind neben Hofladern die Allrounder in einem Pferdebetrieb. Sie kommen für die Reitplatzpflege zum Einsatz, helfen beim Mulchen oder bei der Heuernte. Außerdem können sie die verschiedensten Anhänger ziehen, um zum Beispiel Futter, Mist oder anderes Gut zu transportieren. Verfügen Kleintraktoren zudem noch – wie der Kubota M4072 – über einen Frontlader, sind sie ideale Helfer, um Ballen zu stapeln oder Mist zusammenzuschieben. Wir hatten die Gelegenheit, einen mit dem kräftigen Frontlader LA1365 ausgestatteten Kubota M4072 im Praxistest auf einem Pferdehof auszuprobieren.

Bequeme Kabine

Die Maschine für den Praxistest war mit der Komfortkabine Ultra Grand Cab II ausgestattet. Alternativ gibt es den Traktor aber auch ohne Kabine. Dafür ist er dann mit Schutzbügel ausgestattet. Die Kabine präsentiert sich als bequemer Arbeitsplatz, der nicht nur Schutz vor Wettereinflüssen, sondern auch viele praktische Features bietet.

Dazu gehören zum Beispiel eine Klimaanlage, ein luftgefederter Fahrersitz und das verlängerte Glasdach, das dem Fahrer die Sicht nach oben ermöglicht – ein Punkt, der sich bei unserem ersten Praxiseinsatz in der Bergehalle als extrem praktisch erwiesen hat. Dank der erweiterten Sichtmöglichkeit hat der Fahrer die vollständig angehobene Schaufel des Frontladers in jeder Situation gut im Blick. Ist eine Sicht nach oben jedoch nicht verlangt, kann man einen Sonnenschutz vors Glas ziehen, damit der Fahrer bei der Arbeit vor allzu viel Sonne geschützt ist.

Darüber hinaus bietet die Kabine einen vollwertigen Beifahrersitz, der es erlaubt, dass sich zwei Erwachsene gut in der Kabine aufhalten können. Natürlich bietet der zweite Sitz nicht den Komfort des Fahrersitzes – für kürzere Stecken ist er aber ausreichend bequem. Ein kleines Manko ist der Sicherheitsgurt, der störend in der Kabine herumliegen kann. Man muss wirklich darauf achten, dass er immer gut eingehängt ist, damit er nicht zur Stolperfalle wird.

Schwenkbare Lenksäule

Ein weiteres praktisches Feature: Die Lenksäule lässt sich ganz leicht um 40° schwenken. Um das Lenkrad schnell auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Fahrer einzustellen, muss lediglich ein Fußpedal gedrückt werden. Außerdem lässt sich das Lenkrad so rasch nach vorn kippen, um beim Aussteigen mehr Platz zu haben. Sowohl das Lenkrad als auch andere Bedienelemente sind beim Kubota M4072 gut angeordnet und vom Fahrersitz bequem zu erreichen. Auch die Sicht nach hinten auf die Dreipunktaufnahme ist einwandfrei. Bei Bedarf kann man zudem die Heckscheibe aufklappen und sich weit nach hinten lehnen, um noch eine bessere Sicht zu haben.

Wie sich der Kubota in der Bergehalle und bei der Reitplatzpflege bewährt hat, lesen Sie in der Ausgabe 11/2018 von Pferdebetrieb.

Comments are closed.

Scroll Up