fbpx

Weidezaun: Litzen, Bänder und Seile sicher verbinden

0

Wer Litzen, Bänder oder Seile seines Weidezauns mit einem Knoten verbindet, büßt schnell an Hütesicherheit ein. Der Grund: Ein Knoten wirkt wie ein Widerstand, der den Stromfluss am Weidezaun behindert. Sicherer verbinden Sie Litzen, Bänder oder Seile einer Pferdekoppel mit dem Litzclip von AKO-Agrartechnik. Der Litzclip kann werkzeuglos am Weidezaun montiert werden und ist für neue sowie bereits bestehende Zaunanlagen geeignet.

AKO Litzclip: Weidezaun Litzen, Bänder und Seile schnell und sicher verbindenDas sagen Experten zum Weidezaun:
»Verknoten von Litzen und Bändern ist ein echtes No-Go. Gerade bei Bändern ist es eher Zufall, ob sich die Leiterbahnen der beiden Bandenden berühren. Das Verknoten geht außerdem zu Lasten des Materials. Beim Zuziehen wird automatisch am Leitermaterial gerissen, weil der Knoten, so fest es geht, zugezogen werden soll. Dadurch können – je nach Leitermaterial – die Drähte brechen und es kann zum Funkensprung am Weidezaun kommen. Diese Bruchstellen sind der Schwachpunkt in der Zaunanlage und müssen verhindert werden.«

AKO Litzclip: Weidezaun Litzen, Bänder und Seile schnell und sicher verbindenSo geht’s:
AKO Litzclip-Verbinder aus Edelstahl gewährleisten eine durchgehende Elektrifizierung des Leitermaterials am Weidezaun und halten selbst hohen Zugkräften stand. Durch einfaches Verschieben der widerstandsfähigen Verschlusskappen aus Kunststoff nach außen wird eine sichere und schnelle Fixierung des Leitermaterials gewährleistet. Die geringe Schlitzbreite der Verschlusskappen garantiert optimalen Kontakt des Leitermaterials zur Verbindungsplatte und damit höchste Leitfähigkeit durch Anpressen des Leitermaterials an die Metallplatte.

Info: www.ako-agrar.de


eBook-Tipp: Pferdeweiden sichern (gratis)

Redaktions-Tipp: Hütesicherheit: FenceControl im Praxistest

Comments are closed.

Scroll Up