Corona-Hilfe für die Landwirtschaft

0

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stellte das verabschiedete Paket zur Corona-Hilfe für Landwirte vor. Von einigen dieser Regelungen können auch Pferdebetriebe, die durch die Corona-Ausbreitung in finanzielle Notlage kommen, profitieren.

115 Tage anstatt 70 Tage

Die 70-Tage-Regel für Saisonarbeitskräfte weitet das Bundesministerium auf 115 Tage aus. So können Saisonarbeiter, die bereits im Land sind, länger bleiben, wenn sie das möchten. Aufgrund der Ausgangssperre in Rumänien haben viele Landwirte Sorge, dass keine neuen Saisonarbeiten kommen können. Auch die Saisonarbeitskräfte aus Polen könnten von der Aussicht, durch ihre Reise eine Quarantäne in Kauf nehmen zu müssen, abgeschreckt sein. Diese neue Regel gilt bis zum 31. Oktober.

Arbeitsnehmerüberlassung

In der Corona-Krise ist di Arbeitsnehmerüberlassung ohne Erlaubnis möglich. So kann man flexible uf Personalverschiebungen reagieren.

Nebentätigkeit bei Kurzarbeit

Durch die Krise sind einige Wirtschaftsfelder stark von Kurzarbeit betroffen. Um betroffene Arbeitnehmer einen finanziellen Anreiz für eine Saisonarbeit zu bieten, ist eine vorübergehende Regel getroffen worden: Einkommen aus Nebenbeschäftigungen werden bis zur Höhe des Nettoeinkommens aus dem eigentlichen Beschäftigungsverhältnis nicht auf das Kurzarbeitsgeld angerechnet. Diese Regelung gilt bis Ende Oktober 2020. Ein Rechenbeispiel:

Bei einem eigentlichen Nettoeinkommen von 1.800 Euro erhält der Arbeitnehmer 1.080 Euro Kurzarbeitsgeld. Er darf nun vorübergehend bis zu 720 Euro als Saisonarbeitskraft hinzuverdienen.

Vorruheständler

Menschen im Vorruhestand dürfen vorübergehend mehr verdienen. Für Landwirte in der Alterssicherung ist die Hinzuverdienstgrenze komplett aufgehoben worden. So soll für diese Gruppe ein Anreiz als Saisonarbeitskraft geschaffen werden.

Kündigungsschutz als Corona-Hilfe

Landwirten, die aufgrund der Corona-Krise ihre Pacht nicht bezahlen können, darf nicht einseitig gekündigt werden. Diese Regelung gilt bis zum 30. Juni.

Hier haben wir Tipps für Pferdebetriebe in der Corona-Krise zusammengestellt. 

www.bmel.de

 

 

Comments are closed.

Scroll Up