RAL-Gütezeichen für Pferdehaltung und Pferdenutzung

0

Das neue RAL-Gütezeichen betrifft Pferde mit Job; sei es im Tourismus, in der Kutschfahrt der in der Land- und Forstwirtschaft. Das Gütezeichen soll darstellen, dass der Betrieb und dessen Haltungsbedingungen das wohlergehen der Pferde sicherstellen. Besonders für Kunden ist diese Information interessant. Die Kriterien entstanden in enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Pferdewissenschaften und neuen wissenschaftlichen Erkennitssen.

Kriterien für RAL-Gütezeichen

Dazu zählt, dass Pferde nicht mehr als neun Stunden pro Tag als Zugtier arbeiten dürfen. Außerdem müssen sie alle vier Stunden Futter bekommen und eine einstündige Pause einlegen. Die Verantwortlichen müssen im Bereich der Forstwirtschaft eine Berufsausbildung oder mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Forst- bzw. Pferdewirtschaft vorweisen können.

Das RAL-Gütezeichen legt besonderen Wert auf große Auslaufflächen. Pro Pferd schreiben sie mindestens 200 m² vor. Mindestens zwei miteinander verträgliche Pferde müssen zusammen gehalten werden, neue Pferde müssen schonend integriert werden. Zusätzlich schreibt das Gütezeichen ein gemeinsamer mehrstündiger Auslauf pro Tag sowie Unterstände für schlechtes Wetter vor.

www.ral-guetezeichen.de

 

Comments are closed.

Scroll Up