GWP-Förderpreis: Drei Gewinnerinnen der HfWU

0

Die Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft um das Pferd (GWP) hat die Förderpreise 2019 vergeben. Im  Bereich der besten wissenschaftlichen Arbeiten hat sie drei Vertreter des Studiengangs Pferdewirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) ausgezeichnet. Die drei Studentinnen waren Master-Studentin Madeline Meyer auf Platz 3 der Masterabsolventen sowie die beiden Bachelorstudentinnen Linda Speidel und Christina Becker auf dem ersten bzw. dritten Platz. Die Preisübergabe fand in Hamburg während der FN-Tagung statt.

Madeline Meyer behandelte in ihrer Abschlussarbeit die veterinärmedizinische Sicht auf das Entwurmungsmanagement bei Pferden. Dafür befragte sie insgesamt 132 Tierärzte. Platz eins unter den Bachelorarbeiten befasste sich mit dem Management der Schutzimpfung gegen Herpesviren. Dafür wertete Absolventin Linda Speidel 556 Online-Fragebögen aus. Sie kam zu dem Ergebnis, dass 55 Prozent der Pferdehalter ihre Tiere gegen das equine Herpesvirus impfen. Gegen eine Impfung entscheidet sich der Großteil der restlichen 45 Prozent aufgrund der Angst vor Nebenwirkungen. In der dritten prämierten Abschlussarbeit widmete sich Christina Becker der Frage, ob ein neu entwickeltes Laufbandsystem zur Früherkennung von Lahmheit beitragen kann. Die Preisträger freuten sich über Geldprämien bis zu 500 Euro und Präsente. Unterstützer der GWP-Förderpreise sind die Deutsche Reiterliche Vereinigung, der FN-Verlag sowie die R+V/VTV-Versicherung, Derby Spezialfutter und HIT-Aktivstall.

www.pferd-forschung.de

Comments are closed.

Scroll Up