Bundesseminar Pensionspferdehaltung

0

Zusammen mit der Bundesvereinigung der Berufsreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) lädt der Bundesverband Landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) zum Bundesseminar für Pensionspferdehalter „Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Betriebszweigs Pensionspferdehaltung“ vom 26. bis zum 29. Januar 2016 in die DEULA Westfalen-Lippe in Warendorf ein.
Während der viertägigen Veranstaltung werden Themen wie
• Unternehmerisches Handeln in Pferdebetrieben – was macht Pferdebetriebe erfolgreich? (Dozent: Uwe Karow, Unternehmensberater)
• Erfolgsressource: Mein neues Gehirn – Kundenfaszination beginnt im Kopf (Klaus Rempe, Diplom-Psychologe)
• Wünsche und Erwartungen von Pferdebesitzern (Katharina Wiegand, Universität Göttingen)
• Unfallverhütung im Pferdebetrieb (Britta Schumacher, Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft)
• Pferdekrankheiten – Möglichkeiten und Grenzen der Prophylaxe und Diagnostik sowie ergänzende Behandlungsmöglichkeiten wie Homöopathie, Akupunktur, Chiropraktik (Dr. Detlef Rittmann, Tierarzt)
erörtert. Außerdem gibt es eine eintägige Betriebsexkursion und Zeit für ausgiebige Diskussionen.

Die Seminargebühr einschließlich Tagungsgetränke, Mittags- und Abendverpflegung und Exkursion beträgt 300 Euro. Übernachtungskosten sind in der Seminargebühr nicht enthalten, die Teilnehmer müssen ihre Unterkunft selbst buchen.
Eine Hotelliste ist unter www.warendorf.de/freizeit-tourismus.html abrufbar.

www.vlf-nrw.de

 

Antworten

Scroll Up