6 Marketing-Tipps für Pferdebetriebe

0

von Lena Büker, Geschäftsführung ehorses

  1. Stärken stärken – Schwächen kennen! Erst sich selbst bewusst werden, welche Stärken man hat. Auf diese sollte man den Fokus legen, denn mit seinen Stärken kann man erfolgreich sein. Wer sich auf seine Schwächen fokussiert gehört langfristig zum Mittelmaß.
  2. Zielgruppe definieren! Überlegen: Wer ist meine Zielgruppe, wen möchte ich als Kunden gewinnen? Hier kann eine Spezialisierung auf die Stärken des Unternehmens helfen.
  3. Bestandskunden pflegen – Neukunden gewinnen! Unterschätzen Sie nie die Wichtigkeit von Bestandskunden. Sind sie zufrieden, werden Bestandskunden schnell zu Multiplikatoren und gewinnen Neukunden für Sie. Außerdem ist es deutlich teurer einen Neukunden zu gewinnen, als einen Bestandskunden zu pflegen.
  4. Feedback ist wichtig für den Betrieb! Frei nach dem Motto „Feedback is the breakfast of Champions“ erfährt man durch Feedbacks mehr über die eigenen Stärken und Schwächen. Darum die Empfehlung für jeden Betrieb: Ein Feeback-Kasten, in den auch gerne anonyme Nachrichten gelegt werden dürfen.
  5. Verschiedene Kanäle nutzen! Marketing ist und kann vielseitig sein. Nicht nur offline sondern auch online und auch mit wenigen Mitteln. Kreativität ist gefragt. Überlegen Sie sich wo sich Ihre potenzielle Zielgruppe aufhält – gestalten Sie kreative Werbemittel. Beispielsweise kann man mit Facebook-Werbung bereits sehr gezielt eine bestimmte Zielgruppe in Ihrer Region ansprechen.
  6. Ziele kennen! Bevor Sie mit einer Marketing-Kampagne starten, überlegen Sie sich, was Sie mit der Aktion überhaupt erreichen möchten. Nur dann kann man auch messen, ob die Aktivität erfolgreich war – oder nicht. Erfolgskontrolle ist das A & O im Marketing.

ehorses
Rittergut Osthoff 5
D-49124 Georgsmarienhütte
Tel. 05401/88 13 200
www.ehorses.de

Kommentare sind deaktiviert

Scroll Up