fbpx

16. Deutscher Pferderechtstag im März in Braunschweig

0

Am 6. März 2020 treffen sich Deutschlands Pferderechtsanwälte auf dem
Deutschen Pferderechtstag in Braunschweig. Die Veranstaltung gilt als führende Fach – und Fortbildungsveranstaltung für Rechtsanwälte, die sich auf Pferderecht spezialisiert haben. Außerdem eignet sie sich für Pferdesachverständige und Pferdefachtierärzte, die juristische Fachfragen haben. Die Veranstalter rechnen mit Teilnehmern aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Auftakt zum Pferderechtstag 

Eröffnet wird die Veranstaltung am Vorabend, dem 5. März 2020 mit dem Pferderechtsabend. Dieser findet in Kooperation mit dem internationalen Hallenreitturnier Löwen Classics in der Volkswagenhalle in Braunschweig statt. Als Schwerpunkt des Abendprogramms werden die Veranstalter die neuen Leitlinien für Pferdesportveranstaltungen vorstellen. Diese betreffen primär Sportler, Veranstalter
und Tierärzteschaft.

Referenten 

Am 6. März eröffnet Prof. Dr. Ansgar Staudinger (Universität Bielefeld) die Fachtagung mit seinem jährlichen Update zum Schuldrecht. Dieses umfasst alle Entscheidungen, die im vorausgegangen Jahr besonders bedeutsam für nationalen und internationalen Pferdehandel waren. Anschließend stehen erfolgreiche Prozesstaktiken in Pferderechtsfällen auf dem Programm sowie aktuelle Pferderechtsfälle im Spiegel der Rechtsprechung des Pferderechtssenats beim OLG Celle. Dazu wird die Präsidentin des OLG Celle, Stephanie Otte referieren. Aktuelle Entwicklungen im Vereins- und Verbandsrechts und deren Auswirkungen für Pferdesportvereine und –verbände wird Rechtsanwalt Jürgen Wagner LL.M. beleuchten. Forensiker Prof. Dr. Hartmut Gerhards beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „Haftungsproblematik aus Kaufuntersuchungen bei Pferden“. Ein weiteres Thema ist die Entwicklung der Haftungsrisiken bei Reitböden mit Blick auf umweltrechtliche Probleme sowie gesundheitliche und tierschutzrechtliche Aspekte.

Besonderen Wert legen die Veranstalter des Kongresses darauf, dass die Teilnehmer und darunter speziell die Nicht-Juristen das vermittelte Wissen direkt in der Praxis umsetzen können. Der Tübinger Rechtsanwalt Thomas Doeser leitet die Veranstaltung in Kooperation mit der Deutschen Anwalt Akademie Berlin.

Weitere Informationen: www.pferderechtstag.de

Comments are closed.



Scroll Up